Zubler VARIO S400

7.950,00

Technologischer Vorsprung für einen sicheren Sinterprozess

  • für Speed- und konventionelles Sintern
  • 500 Speicherplätze
  • 5+1 frei programmierbare Heizrampen
Artikelnummer: 11255 / Kategorien: ,

INDIVIDUELLER SINTERPROZESS
Zeit- und Energieeffizienz spielen in modernen Dentallabors eine bedeutsame Rolle. Deshalb können im S400 nicht nur konventionelle Sinterzyklen, sondern auch Speed Verfahren programmiert werden, um mit größtmöglicher Wirtschaftlichkeit zu arbeiten. Alle Aufheizphasen (maximal fünf ) erlauben die freie Eingabe einer Heizrate von 1°C bis 100°C/min. Die Summe aller Haltezeiten liegt bei einem Maximum von 420 Minuten.

MOLYBDÄN DISILIZID HEIZELEMENTE FÜR SPEED- UND LANGZEITSINTERPROZESSE
Die vier Molybdän Disilizid Heizelemente sichern eine homogene Wärmeverteilung in der Brennkammer. Ob in einem konventionellen Sinterprozess oder in dem zeit- und energiesparenden Speed Verfahren werden Zirkongerüste individuell nach höchsten Qualitätsansprüchen gefertigt.

REGENERATIONSPROGRAMM FÜR DAUERHAFT ERNEUERBARE HEIZELEMENTE
Dieses Programm schützt vor einem „Verbrennen“ der Heizelemente. Dabei bildet sich an der Oberfläche der Heizstäbe eine Art Schutzschicht und verhindert die Abnahme der Wirkkraft der Heizung. Die Lebensdauer der Heizelemente verlängert sich spürbar.

2 ETAGEN SINTERSCHALEN MIT GROSSEM BRENNRAUM
Das neu entwickelte Zubler Sinterschalensystem zeichnet sich durch besondere Materialeigenschaften im täglichen Gebrauch aus. Der hochreine Werkstoff sorgt, ähnlich dem eines thermischen Schutzschildes, für eine homogene Temperaturverteilung im Inneren des Trägers und schützt die Sinterobjekte vor Verfärbungen.

TTC – LINEARE ABKÜHLPHASE ZUR SICHERHEIT IHRER ZIRKONOXIDGERÜSTE
Im VARIO S400 steht Ihnen der bewährte TTC Modus (time-temperature-cooling) zur Verfügung. Die Besonderheit in diesem Prozess besteht darin, die gesinterten Objekte zur Vermeidung von Schäden in einer aktiv gesteuerten, linearen Abkühlung auf Raumtemperatur zurückzuführen.

GERINGE FOLGEKOSTEN
Die hohe Energieeffizienz von 1,12 W/cm3 und die innovative Steuerung der Heizung sind verantwortlich für geringe Folgekosten im täglichen Gebrauch des Ofens. Sie garantieren überdies eine hohe Lebensdauer der einzelnen Elemente in Molybdän Disilizid (MoSi2), die bei einem Ausfall auch einzeln getauscht werden können.